Jessicas glutenfreie Ramen-Nudeln

Jessicas glutenfreie Ramen-Nudeln – endlich eine Alternative zur bestimmt lang vermissten Instant-Variante.

Die asiatische Küche hat so unheimlich viel an Genussvielfalt zu bieten. Wer genießt nicht gerne mal die typischen und unvergleichlichen Geschmackszusammenstellungen eines traditionellen asiatisches Buffets. Schlimm, wenn besagte Nr. 14 aber genau die Suppe mit den begehrten Ramen-Nudeln ist, auf die man inzwischen wegen einer Glutenunverträglichkeit verzichten muss…

Auch Jessica ist begeisterte Ramen-Nudel-Genießerin und ihre Liebe ging in letzter Zeit tatsächlich so weit, dass sie sich zu Hause einen kleinen… heimlichen… Ramen-Nudel-Vorrat anlegte, bis ihre Priscilla unweigerlich darauf stieß, mit den flehenden Worten „Mama, ich möchte das bitte auch essen können!“.

Damit also auch diese besonderen und beliebten asiatischen Nudeln wieder mehr Genuss in glutenfreie Haushalte bringen können, gibt es hier nun das Rezept für Jessicas glutenfreie Ramen-Nudeln.

Guten Appetit und viel Spaß bei der Zubereitung wünscht euch

euer Smartmehl-Team

ramennudel

Jessicas glutenfreie Mie-Nudeln im Pasta Maker (maisfrei)

Rezept: Pasta
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 25 Minuten
Portionen: 400 g
Autor: Jessica Reiniger

Rezept drucken

Zutaten

Oder

Dazu

  • 2 Eier Gr. L
  • 5 g Sonnenblumenöl oder anderes neutrales Öl
  • Auffüllen auf 170g mit Wasser
  • 1/4 TL gabackenes Natron aus Kaiser Natron oder Baking Soda Nach Wunsch
  • 1/2 TL Salz Nach Wunsch
  • Prise Pfeffer Nach Wunsch

Anleitungen

Herstellung von gebackenem Natron (Achtung: reizend!):

  • Backofen auf 150° 0ber-/Unterhitze vorheizen.
  • Das Natron auf einem mit Papier belegten Blech homogen verteilen.
  • Blech in den Backofen schieben und das Natron ca. eine Stunde backen.
  • Das gebackene Natron auf dem Blech abkühlen lassen.
  • In ein dichtes Gefäß umfüllen und fest verschlossen aufbewahren. (Nochmal Achtung: reizend!)

Herstellung Nudeln:

  • Mehl und ggf. Xanthan gut vermengen und in den Behälter des Pasta-Makers geben. 
  • Das gebackene Natron in ca. 30g warmem Wasser ganz auflösen.
  • Eier und Öl zum Natron-Mix geben und wenn nötig mit Wasser auf insgesamt 170g auffüllen.
  • Salz und Pfeffer dazu geben und gut verrühren.
  • Flüssige Mischung langsam in den Pastamaker-Behälter gießen. 
  • Das Programm des Pasta Makers auf "300g Mehl" laufen lassen.
  • Deine Ramen-Nudeln sind fertig!
    Deine Nudeln kannst du dann direkt in kochendem Wasser für ca. 1-2 Minuten kochen, oder sie direkt einfrieren. Auch tiefgefroren kannst du sie dann direkt in kochendem Wasser für ca. 3-5 Minuten kochen, dann sind sie wieder wie frisch zubereitet!

Notizen

 

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.