Mini Amerikaner (glutenfrei, maisfrei)

Mini Amerikaner glutenfrei genießen: da werden Kindheitserinnerungen wach – von saftig-süßem Teig und zuckerguss-klebrigen Fingern! Amerikaner schmecken seit jeher Groß und Klein und sind vor allem zur anstehenden Faschingszeit sehr beliebt.

Aber warum heißen Amerikaner eigentlich Amerikaner?

Die genaue Herkunft des Begriffs ist nicht ganz geklärt. Die wahrscheinlichste Variante der Geschichte ist aber, dass sich die Bezeichnung vom Namen des verwendeten Backpulvers ableitet: dem Ammoniumhydrogencarbonat. So kamen die leckeren Teigteilchen zunächst zum Namen „Ammoniakaner“. Später benannte sie ein Bäcker der Einfachheit halber um in „Amerikaner“, obwohl das Feingebäck ja eigentlich gar nichts mit Amerika zu tun hat.

Trotzdem hat sich der einprägsame Name gehalten und wir verbinden zitronig-süße Geschmackserlebnisse damit!

Damit ihr euch diese leckeren Erlebnisse in kleinen Portionen auch in die heimische Küche holen könnt, hat Jessica dieses glutenfreie Mini Amerikaner Rezept für euch vorbereitet.

Viel Spaß beim Nachbacken und Naschen wünscht euch euer Smartmehl-Team

Mini Amerikaner (glutenfrei, maisfrei)

Rezept: Dessert, glutenfrei, Maisfrei, Plätzchen, Süß
Keyword: glutenfrei, maisfrei
Autor: Jessica Reiniger
Rezept drucken

Zutaten

  • 100 g Butter oder Margarine
  • 40 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 250 g Smartmehl 1zu1
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier (Größe L)
  • 80 g Milch

Zum Verzieren:

  • 250 g Puderzucker
  • 5 EL Milch (alternativ: Zitronensaft/-aroma und Wasser)
  • n.B. Schokoladenglasur

Meine Helfer

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Butter (oder Margarine), Zucker und Vanillezucker eine Minute lang schaumig rühren (im Thermomix auf Stufe 3).
  • Nun die Eier hinzugeben und für eine weitere Minute rühren (Thermomix Stufe 4).
  • Backpulver und Salz zum Mehl geben und kurz vermengen. Dann dem Zucker-Ei-Gemisch unterrühren.
  • Die Milch dazugeben und zu einem Teig verrühren.
  • Mit einem Portionierer (groß oder klein) oder zwei Teelöffeln den Teig in kleinen Portionen mit ein wenig Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und die Oberfläche mit nassen Fingern glätten.
  • Im vorgeheizten Backofen für 12-15 Minuten backen.
  • Die Amerikaner auf einem Kuchengitter abkühlen lassen
  • Aus Puderzucker und Milch eine Glasur herstellen.
  • Die ausgekühlten Mini-Küchlein mit Milch- oder Schokoglasur (oder beidem) bestreichen und nach Belieben verzieren.
  • Gutes Gelingen!

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.